Logo von Agent Fox Navigation
Das Portal für neue Konsumkultur

AGENT FOX
Magazin

GERTI´S Gartentipps Folge 2 / getrocknete_Gartenkr_uter /

GERTI´S Gartentipps Folge 2

Rundgang durch den Herbstgarten

Ich möchte mit Euch einen kleinen Rundgang durch meinen Gemüsegarten machen und Euch zeigen, was ich im September gesetzt und gesät habe, um mir in der kalten Jahreszeit frische Salate und Gemüse in die Küche zu holen.

Wie haben sich die Pflänzchen entwickelt? Hervorragend!  Durch das wunderbare Septemberwetter ist der Salat und das Gemüse gut angewachsen und ich hoffe auch, dass ich lange bis in den Winter  „Grünes“ aus dem Garten ernten kann.

Bio_Wintersalat / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Bio Wintersalat in Gerti´s Garten

Was ziehe ich noch im Gemüsegarten:
Asiasalat,  Radicchio,  Pflücksalate, Spitzhutsalat, Feldsalat, Spinat, Mangold, Blattkohl, Weißkraut, Karotten, Zwiebel, Knoblauch, Kohlrabi, Buschbohnen, Radieschen, Sellerie.

Solange das Wetter trocken  und frostfrei bleibt, sollte das  Wintergemüse stehen bleiben und so spät wie möglich geerntet werden. Manche Gemüse- und Salatsorten vertragen einige Minusgrade, aber vorsichtig  und vorausschauend  werde ich mir Vlies besorgen, um empfindlichere Pflanzen zu schützen.

Und jetzt wandern wir durch meinen Kräutergarten!
Ich habe eine vorhandene Böschung - gefestigt mit Löffelsteinen – umgewandelt in eine „Kräuterböschung“. Oft gehe ich vorbei und streife über die Blätter der Kräuter – der einmalige Duft von  Rosmarie,  Majoran, Thymian, Salbei oder Basilikum, Oregano, Melisse oder Minze und ganz besonders von der Lavendelblüte gibt mir ein besonders wunderbares  Gefühl.
 
Kr_utergarten / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Über Winter  lasse ich meine Kräuter stehen und schneide sie erst im Frühjahr zurück, so haben die Pflanzen die Möglichkeit und Kraft, um gut über den Winter zu kommen. Es gibt bereits viele winterharte Kräuter, die unsere kalten Temperaturen überstehen und im Winter in der Küche verwendet werden können. Basilikum und Thymian setzte ich im Frühjahr auch neu – wobei ich heuer teste, ob sich diese auch selbst aussäen.

Unsere Garten- und Wildkräuter sind vielseitig zu verwenden:  als Gewürz (frisch und getrocknet),  für Tee,  Essenz,  Extrakt, Sirup, Tinktur, Öl, Likör, Wein, Pulver, Saft, Rohkost, Salaten, Salben, Umschläge, Badzusätze, Inhalationen und mehr. 


Heute möchte ich zwei Kräuter – Lavendel und Pimpinelle ernten und verarbeiten:

Lavendel / Zum Vergrößern auf das Bild klickenLavendel:                                 
Der Duft von Lavendel erinnert mich an die weiten Lavendelfelder der Provence und Fernweh überkommt mich. Dann gehe ich in meinen Rosen-Lavendelgarten, streife über die Blüten und Blätter und atme den Duft ein – ich fühle mich zuhause!
  • Sammeln:     Zur Blütezeit – bei starker Sonnenbestrahlung in der Mittagszeit und anschließend trocknen im Schatten.
  • Wirkung:     Beruhigend, schlaffördernd, krampflösend, durchblutend, desinfizierend
  • Anwendung: als Tees, Badezusätze, Lavendelessig, Kräuterkissen, Lavendelöl, Lavendelgesichts-wasser,  Lavendelmarmelade und
  • Lavendelhonig:  Einige Lavendelblüten und einen Zweig in ein Glas Honig geben, verschließen und einige Zeit stehen lassen. Lecker und gesund!
Tipp: Wer schlecht schläft, nimmt sich ein wenig Lavendel mit ins Bett!

Bibernelle / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBibernelle (Pimpinella):
Mit ihrem würzig-nussigen Geschmack ist die Bibernelle eine beliebte Gewürz-und Salat-Pflanze und kann das ganze Jahr über geerntet werden. Sie wächst im Garten und an Wegrändern, enthält reichlich Vitamin C, ätherische Öle und Bitterstoffe und wirkt blutstillend, blutreinigend und entzündungshemmend. Angewendet gegen Sodbrennen, Halsschmerzen, Blähungen und Durchfall. Die jungen Triebe werden gepflückt und frisch verwendet zu Gemüsegerichten, Kräutersuppen, Quiche, Topfen- und Eierspeisen und frischen Mischsalaten

Gerti´s g´sunder Tipp - Kräuter-Wildsalat:
Feldsalat, Pflücksalat, Brennessel, Schafgarbe, Gänseblümchen, 1 Handvoll Pimpinella, Salbeiblätter, Basilikumblätter und weitere Kräuter aus dem Garten.
Marinade: 1 geriebener Apfel, Balsamico, Salz, Pfeffer, Saft von 1 Orange, Olivenöl
Mit gehackten Walnüssen bestreuen und genießen!

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und  „Guten Appetit“!

Deine Gerti!

 
Aktuell auf der Merkliste: Anbieter
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos